Parodontologie - Behandlung eines teilweise erkrankten Zahnhalteapparates - Zahnarztpraxis Catrin Windbichler in Overath-Untereschbach

 
 
image
slideshow/slideshow_parodontologie_01.jpg
image
slideshow/slideshow_parodontologie_02.jpg
image
slideshow/slideshow_parodontologie_03.jpg
 
Parodontologie


Die Parodontologie beschreibt die Behandlung eines teilweise erkrankten Zahnhalteapparates. Durch zum Beispiel bakterienbehaftete Plaqueablagerung an der Zahnwurzeloberfläche und daraus resultierenden Knochenabbau liegen Zahnfleischtaschen und/oder Knochentaschen vor.

 

Die Reinigung dieser Bereiche ist für Sie als Patient unmöglich. Bei Belassen dieser tief liegenden Beläge – auch als Konkremente bekannt – findet weiterer Knochenabbau statt und die Entzündung des Zahnfleisches (Gingiva) verschlimmert sich. Oft fallen dem Patienten Blutungen bei der Zahnpflege auf. Sinn und Zweck dieser vorerst geschlossenen Behandlung (es wird nicht zwingend das Zahnfleisch eröffnet!) ist die Reinig­ung und Glätt­ung der frei liegenden Wurzelanteile ab einer Sondierungstiefe von 4 Millimetern.

 

Eine lokale Betäubung dieser Bereiche ist erforderlich um schmerzfrei arbeiten zu können. So erhalten wir eine entzündungsfreie Schleimhaut und saubere Wurzelanteile. Das Zahnfleisch legt sich nun wieder an den Zahn an und es bildet sich ein Saumepithel. Die genaue und regelmäßige Zahnpflege ist nun sehr wichtig, damit sich die Taschen nicht wieder erneut entzünden. Auch das Problem von Mundgeruch (Halitosis) lässt sich meist durch diese Behandlung lösen.

 

Unser Behandlungskonzept zeigt eine enge Zusammenarbeit zwischen der Prophylaxe-Mitarbeiterin und der Zahnärztin. Nur so ist ein langfristiges, zufriedenstellendes Ergebnis zu erzielen.

 

 

 
Prothetik
 
Prophylaxe
 
Parodontologie
 
Funktionsdiagnostik
 
Chirurgie
 
Recall
 

         

Catrin Windbichler

Olper Straße 48
51491 Overath-Untereschbach

 

Tel.: 0 22 04 - 7 24 30

Fax: 0 22 04 - 20 64 58

E-Mail: info@praxis-windbichler.de

   Impressum